Über mich

Zero Dosage

Natürlich. Lebendig. Wein.



Der Name Zero Dosage stammt ursprünglich aus der Champagner Produktion. Bei dieser vollzieht der Grundwein eine zweite Gärung in der Flasche. Während dieser Gärung entsteht die Kohlensäure in der Flasche.

Nach diesem Vorgang wir die Flasche degorgiert, d.h. die Hefe und etwas Flüssigkeit wird aus der Flasche entfernt. Die Flasche ist damit nicht mehr vollständig gefüllt. Die Differenz wird bei einem gängigen Champagner mit einer sogenannten Dosage, einem Gemisch aus Wein und Zucker, aufgefüllt.


Ehrliche & naturnahe Weine mit Charakter.

Handwerklich hergestellt.


Bei einem Champagner Zero Dosage wird diese Differenz mit dem gleichen Champagner aus einer anderen Flasche befüllt. Daraus resultiert ein trockenerer Champagner, bei dem Jahrgangsunterschiede deutlicher erkennbar sind.

Diese Idee übertragen wir auch auf die Selektion unserer Weine, d.h. möglichst wenig technische und chemische Zusätze, damit der Wein möglichst naturbelassen seine Herkunft, den jeweiligen Jahrgang und die Handschrift des Winzers erkennen lässt. Unsere Weine stammen von kleinen Betrieben, die Ihre Weine möglichst naturnah (oft biologisch oder biodaynmaisch) keltern und dies mit Respekt zur Natur und Ihrer Umwelt tun.

The man behind the scene.



Wein ist meine Passion. Deswegen eröffnete Ich, Max (der mit Bart und Brille im Bild) Spätsommer 2018 gemeinsam mit meiner Familie (die Kaffeeröster vom Leone Caffè ggü.) das Zero Dosage. Seit 2012 befasse ich mich intensiv mit Wein. Neben diversen Gastro- und Weinhandelsjobs, habe ich Seminare der Weinakademie besucht und auf Weingütern in der Südsteiermark und dem Bordeaux gearbeitet. Nebenbei natürlich auch fleißig verkostet.


"Je tiefer man in die Weinwelt einsteigt, desto mehr spannende und neuartige Weine und Weinstile sucht man zu entdecken. Naturwein war für mich die große Entdeckung auf meiner Reise."


Nicht nur die Philosphie, möglichst losgelöst von technischen und biochemischen Zusätzen Wein zu bereiten, sondern auch die sich daraus resultierende Spannung und Vielfalt unterschiedlichster Weintypen, haben mir es angetan. Deshalb habe ich den Schritt gewagt, die frohe Botschaft des natürlichen Rebsaftes in der Hauptstadt des Lugana, Primitivo und Aperol Sprizzes zu verbreiten.

Unsere Winzer.


Deutschland


Benzinger

Clemens Busch

Georg & Martin Fußer

Luckert-Zehnthof


Frankreich


Clos du Moulin aux Moines

Domaine Huet

Domaine de Majas

Jeaunaux Robin

La Soufrandière

Thienpoint

Thierry Valette - Puy Arnaud

Roc de Anges

Roche-Audran

Saint Jean du Barroux

Italien


Francesco Cirelli

Foradori

Norbert Kofler - Kiemberger

Thomas NIedermayr - Hof Grandberg


Österreich


Herbert Zillinger

Veyder-Malberg

Martin Muthenthaler

Martin Obenaus

Christoph Hoch

Nibiru

Matthias Warnung

Joiseph

Schönberger

Weninger

Slowenien


Uros Klabjan


Spanien


Alta Alella

Attis

Emilio Valerio

Habla

Isaac Cantalapiedra

Nin Ortiz

Victoria Ordoñez

Vinyes d'en Gabriel